Insektenschutz-Infos.de

 

 

Themen:
Sonstiges:

 

Impressum | Datenschutz

 

Produkte / Shoppingbereich:

 

Fliegengitter & Moskitonetze

Wohnung & Schlafzimmer wirksam vor Fliegen, Mücken und Moskitos schützen

Fliegengitter - extrem praktisch

In tropischen Ländern üblich: Bett mit Moskitonetz...Ein Fliegengitter soll - wie der Name schon sagt - Insekten wie Fliegen, Moskitos bzw. Stechmücken und anderes fliegendes, teils auch krabbelndes Getier außerhalb der Wohnräume halten. Dazu wird es an Fenster und Türen angebracht.

 

Fliegengitter gibt es in zweierlei Formen; dauerhaft aus Draht hergestellte oder aus Textil gefertigte Varianten. Erstere sind nicht gerade günstig, Letztere können bei einem starken Sturm schon mal davonfliegen. Gemein haben sie aber die Maschengröße von ca. 1 Millimeter, damit einerseits genug Licht hereinkommt, anderseits aber die unerwünschten Insekten nicht hindurch kommen können.

 

Neuerdings gibt es sogar durchscheinende Textilfliese, die nicht nur das Eindringen von Insekten sondern auch das Eindringen von Pollen verhindern sollen, was vor allem für Allergiker sehr zu empfehlen ist.

 

 

Fliegengitter aus Textilgewebe werden mithilfe von selbstklebenden Klettverschlüssen einfach zwischen Zarge und Fenster befestigt. Sie sollten aber während der Wintermonate abgenommen werden. Als Tipp sei noch geraten, zu schwarzen Fliegengittern zu greifen, da sie weniger auffallen, sowohl von draußen, als auch was den Blick von drinnen nach draußen angeht. Weiße Fliegengitter haben in etwa einen Sichteffekt wie dünne Gardinen. Diese Fliegen-/Pollengitter bekommen Sie in jedem Gartencenter, Baumarkt, Outdoor-Laden, aber auch im örtlichen Supermarkt und Discounter, zu extrem unterschiedlichen Preisen.

 

Dauerhaft am Fenster verbleibende Fliegengitter sind aus Glasfiebergewebe, sie sind extrem witterungsbeständig. Sie sind im Baumarkt und Gartencenter zu erhalten.

Moskitonetze zum Schutz im Schlafzimmer

Ein Moskitonetz dagegen wird nicht am Fenster oder der Tür angebracht, sondern zeltartig über dem Bett aufgehängt (siehe Abbildung oben). Da Insekten sonst selbst durch ein Netz stechen oder beißen könnten, darf es auf keinen Fall Körperkontakt haben, sondern sollte ausreichenden Abstand zum Körper haben (Tipp: eventuell leicht unter die Matratze stopfen). Aus extrem feinmaschigem Nylon oder Polyester hergestellt, halten sie die Insekten draußen, lassen aber gleichzeitig genug Licht und Luft durch.

 

Moskitonetze werden natürlich hauptsächlich dort eingesetzt, wo durch Insekten Krankheiten übertragen werden.

Mit Insektiziden behandelte Moskitonetze

Um die Malaria einzudämmen und zur Prophylaxe wurden Moskitonetze in tropischen Ländern mit Permethrin oder Deltamethrin getränkt, um die Moskitos nicht nur zu vertreiben, sondern auch gleich zu töten. Solche Netze mussten nach jeweils 6 Wäschen entweder ersetzt, oder neu imprägniert werden. Mittlerweile gibt es aber Netze die drei und mehr Jahre, oder aber 20 Wäschen Nutzungsdauer haben. Wie Fliegengitter auch können die Netze in Outdoor-Läden, Gartencentern und Baumärkten, sogar im Versandhandel erworben werden, im Discounter sind sie allerdings wohl eher nicht zu finden.

 

Bildquellen: Foto von © Qyzz - Fotolia.com